Tote Hunde beißen nicht
Die Handlungen von Autor Dietrich Faber spielen in der Provinz. Genauer gesagt, im Raum Vogelsberg, Schotten, Alsfeld, Lich. Sein Protagonist, Kommissar Bröhmann, ist dabei meist so etwas wie ein Antiheld, kein gradliniger Karrieretyp, keiner mit einem Alkoholproblem. Eher wie einer, der vor Jahren einmal die Entscheidung für diesen Beruf fast versehentlich getroffen hat, weil er das Image liebte. Und dann vielleicht sehen musste, das die Praxis recht wenig glamourös ist. Nach dem Motto, na, ja, ich bin eben nun mal so, tut mir leid.

Die Figur des Antihelden kommt im Buch "Tote Hunde beißen nicht" wieder voll zur Geltung. Ein Krimi der anderen Art und zeigt, dass in dem bekannten Kabarettisten Dietrich Faber (Faberhaft Guth) eine Menge von Talenten stecken.
Rowohlt-Verlag, 14,99 Euro.




Die Fackeln der Freiheit
Lord John Grey hat ein Dilemma: Am liebsten würde er Jamie Fraser, der sein Dasein als Strafgefangener in Helwater fristet, nie wiedersehen. Doch seine Offiziersehre verpflichtet ihn, eine politische Intrige aufzuklären, deren Schlüssel allein bei Fraser liegt... Hörbuch, gesprochen von Heikko Deutschmann.
Autorin: Diana Gabaldon.
Random House Audio, 6 CDs, ca. 420 Min. 19,99 Euro.






Jukebox Heroes
Martin Hecht
Der Autor ist mit Sicherheit kein Unbekannter im Bereich Musik. Fasziniert vom Plattenauflegen und dem Medium Radio an sich, begann Hecht seine Karriere im nordhessischen Melsungen. Einleitend gut erzählt über die Anfänge, die ihn nach Südafrika führen und den Weg zurück zu deutschen Sendern. Dann erzählt er in der Hauptsache über die Geschichten hinter zahlreichen Welttiteln der Rock- und Popgeschichte. In der Art, wie man es von ihm kennt. Knackige und prägnante Stories. Manchmal heiter, nachdenklich, launig und unterhaltsam.

VKP 12,40 Euro, Taschenbuch, ca. 200 Seiten, im Buchhandel oder Region-Verlag. Die ISBN-Nr. lautet: 9783981 056495.




Begegnung
Hörbuch
Die Hochzeit des Jahres steht an. Eine besondere. Martina gehen eine Menge Dinge durch den Kopf. Wird die geplante Ehe mit dem erfolgreichen adeligen Jungdiplomaten Graf Arndt-Solm-Weltingen gutgehen? Sie fühlt sich einigermaßen unsicher und nicht ernst genommen. Sie bricht aus und flieht..

Utta Danella gehört zu den beliebtesten deutschen Schauspielern und verleiht diesem Hörbuch ihre Stimme.
Tandem-Verlag




Fast genial
Benedict Wells
Der junge Francis ist gerade mal 18 Jahre alt, lebt in kleinen Verhältnissen allein mit seiner Mutter in New Jersey. Als er erfährt, dass sein Vater ein begnadeter Wissenschaftler aus Harvard sei, macht er sich auf, um ihn zu treffen. Eine abenteuerliche Reise beginnt, quer durch das Land in Richtung Westküste. Dabei sein bester Freund Grover und seine Freundin Anne-May. Die Fahrt wird zu einem Abenteuer mit immer neuen Wendungen.
326 Seiten, Diogenes-Verlag, 19,90 Euro




Polarwelten
Bilder, die unter Lebensgefahr aufgenommen worden sind, die vorher kaum ein Mensch gesehen hat: von tauchenden Eisbären, balgenden Narwalen oder Seeleoparden. In "Polarwelten" hat der Kanadier Paul Nickelen, der mit Inuits aufgewachsen ist, spektakuläre Bilder und Berichte aus Arktis und Antarktis zusammengestellt. Ein tolles Buch und eindrucksvolle Werbung für den Erhalt unserer Umwelt, deren empfindliche Ökosysteme ernsthaft bedroht sind.
National Geographic Deutschland, 240 S. 39,95 Euro.




Die Erfindung des jüdischen Volkes
Ohne Frage ist Israel ein recht merkwürdiges Land. Die Sitten und Gebräuche sind ungewöhnlich, Religion, Verhaltensweise der Bevölkerung und Politik, wenn überhaupt, nur schwer zu verstehen. Der Schriftsteller und Historiker Shlomo Sand stellt kühl analytisch die These auf: Israel ist kein Volk, die zentrale Bedeutung ist allein der jüdische Glaube. Damit stellt er im Grunde den Mythos der Staatsgründung in Frage und hat damit eine lebhafte Diskussion in seinem Land in Gang gebracht.
Propyläen-Verlag, 506 Seiten, 24,95 Euro



Deutschland schafft sich ab
Manche Autoren schreiben Bücher, weil Sie vielleicht geheiratet haben, eine neue Diät probieren oder ein Sohn oder Tochter bekamen und das irgendwie toll finden. Das Ergebnis dieser Einfälle muss man ja irgendwie der breiten Öffentlichkeit mitteilen, oder?

Der Wissenschaftler Thilo Sarrazin, ehemaliger Poliker, jetzt Ex-Bundesbanker will der breiten Öffentlichkeit tiefer gehende Problematiken schildern. Schwerpunkt ist Deutschland mit seinen sozialen Problemen als Einwanderungsland. Er scheint damit eine Lawine losgetreten zu haben: das Buch ist derzeit ganz oben in der Hitliste und die überwiegende Mehrheit der Leser teilen offensichtlich seine polarisierende Meinung, was man inhaltlich an den Rezensionen erkennen kann. Erschienen im DVA-Verlag, kostet 22,99 Euro.




Quattro Stagioni
Ein Jahr in Rom
Stefan Ulrichs Lebenstraum, in Italien arbeiten zu dürfen, wird nach Jahren der Sehnsüchte endlich war. Entsprechend groß die Aufregung, mit Sack und Pack, Kindern und Familie von München nach Rom als Journalist umzusiedeln.
Entgegen landläufiger Meinung, dass Juristen wie der Autor ausschließlich nur knochentrockene Paragrafen zitieren können, stellt sich finalemente als Irrtum heraus. Bella Italia entpuppt sich als eine Region, die voller neuer Überraschungen und Besonderheiten steckt.



Die Päpstin
Buch und Film
Der Historien-Roman von Donna Woolfolk Cron avanciert zu einem der meistgelesenen Bücher in Deutschland. Rund 10 Millionen Stück wurden davon im Buchhandel verkauft, ein echter Renner. Die Handlung spielt in der Zeit 815 nach Christus.
Die Protagonistin ist ein junges Mädchen mit großer Intelligenz, das sich gegen zahlreiche Vorurteile und Widernisse ihrer Zeit durchsetzen muss. Schließlich wird sie durch ihre erworbenen medizinischen Kenntnisse als junge Frau - immer als Mann verkleidet, denn Frauen zählen zu dieser Zeit als rechtlos und ohne Bildung - Leibarzt des Papstes. Sie erfährt von den Intrigen und Machenschaften im Vatikan und im Kaisertum und wird schließlich durch Zufall selbst zum Papst gewählt.

Die Filmfassung wurde vom Constantin Film realsiert, Regie führte Söhnke Wortmann. In der Hauptrolle Johanna Wokalek, glänzend gespielt. Näheres über die Schauspielerin unter: johanna-wokalek.net.




Fette Prosa - starke Reime
Dazu gehören natürlich schräge Inhalte wie Geschichten aus erfundenen und wahren Begebenheiten. Die haben die Autoren Peter Köhler, Klaus Pawlowski und Reinhard Umbach fein säublich in einem Taschenbuch zusammengefasst. Letzterer dürfte vielen noch als "Hessenhenner" für den Hessischen Rundfunk "im Ohr sein".

Die Autoren sind keine Unbekanten mehr und schreiben u.a. für die Satireseite der Berliner "tageszeitung". Sozusagen kooperativ finden etwa hundert Gedichte und Geschichten in der Neuerscheinung ihren Niederschlag. Liebhaber von Wort- und Sprachkunst werden dabei sicher fündig.



Maria, ihm schmeckt's nicht
Buch und Film
Da sage einer, Geschichten aus dem
Alltag seien langweilig. Mitnichten, wenn diese von einem Erzähltalent wie Jan Weiler stammen. An seinen ersten Roman "Antonio im Wunderland" anknüpfend, berichtet dieser gleichsam biografisch aber unterhaltsam Episoden aus dem persönlichen Erfahrungsschatz des eigenen Familienlebens.

Da die beiden Bücher sich erstaunlich gut verkauft hatten, folgte ein echter Kinofilm. Die Handlung greift teilweise auf Szenen seines ersten und zweiten Buches zurück, verändert inhaltlich einiges. Gut gespielt, nette stimmige filmische Bilder, krasse Dialoge. Lino Banfi - ein in Italien sehr beliebter Volksschauspieler - glänzt vor allem als Antonio.





Bruder Dienst
Der augenblicklich wohl erfolgreichste Krimiautor Jacques Berndorf hat sein neuestes Werk abgeliefert und stellt es der Öffentlichkeit vor. "Bruderdienst" heißt die Ausgabe. Es handelt von der Tätigkeit der Geheimdienste, verspricht daher wieder einen sehr spannenden Inhalt. Der Schriftsteller - mit bürgerlichem Namen heißt er Michael Preute - hat ausführlich zum Stoff recherchiert. Auf Einladung der Melsunger Buchhandlung Bernecker stellte er sich und das neueste Buch im November 07 vor.



Familierezepte 2
Darauf haben echte Hausfrauen und -männer gewartet: nach dem Erfolg des ersten Kochbuches zur WDR-Reihe "Familienrezepte" kommt nun der zweite Band - gefüllt mit 60 neuen Rezepten, die so köstlich sind, dass sie seit vielen Jahren immer wieder gern gekocht und gegessen werden - Familienrezepte eben!

Die Rezpte können dabei bodenständig, aber auch exquisit sein - egal, ob typisch westfälisch, italienisch oder selbst ausgedacht. Alle Rezepte sind übersichtlich dargestellt und leicht nachzukochen. Dazu gibt es wertvolle Küchentipps.

144 Seiten, 150 Farbfotos, 23 x 28 cm, Hardcover, Euro 19,60, ISBN: 3-89993-721



Sie schreiben Gedichte, Kurzgeschichten, geben Sie doch einfach einfach ein paar kleine Kostproben, wir drucken sie gern bei Gefallen unverbindlich ab.

Sie lesen gerne und machen Rezensionen? Wir geben Ihnen dazu das eine oder andere gerade aktuelle Buch dazu - Interesse? (Das Buch können Sie dann auch behalten). Kontakt per E-Mail



Autoren für Belletristik und Sachbücher gesucht, Kontakt unter: mail@region-online.com - siehe auch produziere-ihr-buch.de oder axcente.de



Abenteuer Marathon
So spannend kann Laufen sein
Laufen als alltägliches Abenteuer zwischendurch. Abschalten vom Thema Arbeit, Job, Stress. Konzentration auf archaisches Funktionieren des Körpers, Anstrengung, Ansporn, Höchstleistung.

Na, ja, was heißt es schon mal ein wenig zu joggen, ein paar hundert Meter vielleicht. Ernsthafter wird es bei einem längeren Waldlauf. Da ist schon ein Vorbereitungstraining erforderlich, um nicht nach ein paar Minuten schlapp zu machen. Eine etwas peinliche Situation, wenn ein paar Freunde und Bekannte mitlaufen, die offensichtlich fitter, trainierter sind.

Der Autor, Christoph Külzer-Schröder, hat eine Menge Lauferfahrung. Aus persönlicher Begeisterung heraus für diesen Sport ist dieses Büchlein entstanden. Sie steckt an, ist heiter, witzig, humorvoll geschrieben, mit der Message "Lauf' doch auch mal und wenn, vielleicht Marathon".
Erschienen im Roland Jassmann Verlag



Wegweiser Jazz
Die dritte Ausgabe des "Wegweiser Jazz" ist Ende 2002 erschienen. Auf knapp 300 Seiten finden sich die Adressen von weit über 600 Clubs, ca. 200 Musikerinitiativen und Jazzvereinen, über 200 regelmäßig stattfindenden Jazzfestivals sowie Ausbildungsstätten, Plattenläden, Rundfunkstationen, Plattenlabels und Tonträgervertrieben, internationalen Jazz-Zeitschriften und vielem mehr.

Für die Neuausgabe wurden sämtliche Veranstalter kontaktiert und um aktuelle Angaben gebeten. Dabei finden sich neben den üblichen Adresseinträgen nun auch e-mail-Adressen, Internetadressen, Ansprechpartner für die Programmplanung, Angaben zur Größe der Spielorte, zur stilistischen Einordnung, zur Konzertfrequenz etc. Ein Überblick über die Bundesländer enthält Angaben zur Jazzförderung auf Länderebene, überregionale Jazzpreise und Jazzwettbewerbe, Adressen der zuständigen Ministerien, der Landesmusikräte, Landesjugend-Jazzorchester, GEMA-Bezirksdirektionen usw. Der Wegweiser verzeichnet Hochschulen mit Jazzausbildungsgang inklusive aller aktuell dort tätigen Dozenten, Plattenlabels und Tonträgervertriebe mit Ansprechpartnern, Buchverlage, Spezialhändler für Noten und CDs, Künstleragenturen, Rundfunkstationen mit Ansprechpartnern der jeweiligen Jazzredaktionen... und vieles mehr. An internationalen Adressen enthält der "Wegweiser Jazz" Adressen von Jazz-Zeitschriften sowie von nationalen Informationszentren und Archiven zum Jazz auf der ganzen Welt.

In den Jahren seines Bestehens ist der "Wegweiser Jazz" zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk im Jazzbereich geworden. Er wird genutzt von Musikern und Musikerinnen, von Veranstaltern, internationalen Agenturen, Journalisten oder auch einfach von Jazzfans, die sich über die Szene informieren möchten.

Wer einen Vorgeschmack auf den Inhalt erhalten möchte, kann sich auf unseren Internetseiten informieren. Unter der URL "http://www.jazzinstitut.de" steht der "Wegweiser Jazz 2002/2003" auch online zur Verfügung. Der "Wegweiser Jazz" kostet 17,50 Euro (inklusive Versand innerhalb Westeuropas) und ist nur direkt beim Jazz-Institut Darmstadt zu beziehen. E-mail: jazz@stadt.darmstadt.de.



Liebesfluchten
Flucht in die Liebe, oder könnte man sagen, davor? Vor sich selbst, dem anderen, dem Leben?

Sieben Geschichten über bestimmte Momente im Leben, Sehnsüchte, Verwirrungen, Nähe und Einsamkeit, Verstrickung und Schuld. Lebensplanung und -verantwortung. Autor: Bernhard Schlink. 320 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag



Sie lesen gerne und machen kleine Rezensionen? Wir geben Ihnen dazu das eine oder andere gerade aktuelle Buch dazu - Interesse? (Das Buch können Sie dann auch behalten). Kontakt per E-Mail



Mövengelächter
Ein skuriles Fischerdorf in Island ist der Ort der Handlung und Hintergrund einer nicht minder grotesken Geschichte. Aber manchmal schreibt das Leben ja ganz witzige Geschichten.

Jedenfalls so eine wie diese: Als die 12jährige Agga zum ersten Mal in die Augen ihrer Tante blickt, die aus Amerika zurückkommt, ahnt sie nichts Gutes. Das wird sich irgendwie bestätigen. Die flotte Tante bringt das ganze Dorf durcheinander, und zum Schluss passiert noch ein Mord. Autorin Marja Baldursdóttir ist eine bekannte Journalistin bei einer isländischen Tageszeitung und schreibt "nebenher" Romane.





Hundert Jahre & ein Sommer
Im Sommer 1998 besucht die 21jährige Eva ihren Großvater im Osten Berlins. Sie findet die Briefe ihrer Ururgroßmutter und ist so beeindruckt, daß sie sich auf die Suche nach weiteren Quellen ihrer Familie aufmacht. Eine Familiengeschichte, die sie durch ein ganzes Jahrhundert führt. Im Verlag Beltz & Gelberg erschienen.


  Kassel Anders 2.0
Ein neues Werk vom Fotograf Mario Zgoll und Dr. Claudio Funke. Dazu Portraits von Andrea Scheffer und nicht erwähnten Grafikern, die den verwendeten Abbildungen den letzten Schliff gaben. Eine gute Idee, um eine Stadt jenseits des Üblichen zu präsentieren. Die Herausgeber bezogen überwiegend viele Geschäfte, vor allem kleinere ein, auf die man bei einer Stadtbesichtigung vermutlich wohl nur zufällig trifft. Sofern erkennt man das Ziel, diese bekannter zu machen, als Leitidee an. Kassel ist für den Consumer und Genießer mehr als große Kaufhausnamen oder Ketten, oder ein Spaziergang über den Königsplatz.

Der Leser findet eine Menge guter und originell gemachter Fotografien, witzigem Layout und Text. Das Format des Büchleins ist (fast?) passend für die Jacken- oder Handtasche, nämlich 16,5 x 16,5 cm. Als nette Idee zum Verschenken gut geeignet. Die zahlenmäßig hoch erscheinenden 288 Seiten sind aber rasch durchgeblättert - der Textanteil ist dabei überschaubar.




Pikkolo und Panettone
Das Buch von Astrida Wallat liest sich gut und unterhaltsam. Schon Titel und der Untertitel "Famiglia Maiotti tischt auf" verrät, es geht außer um das Leben und die Liebe auch um die ganz persönliche Einstellung einer gewissen Familie Maiotti und gewisse mediterrane Schlemmerrezepte. Da pulsiert der deutsch-italienische Alltag oft mit hoher Schlagzahl. Und wer kennt nicht aus Erfahrung, dass es Tage voller unliebsamer Überraschungen geben kann?

Das fränkisch-neapolitanische Familienuniversum kommt bisweilen dem sogenannten Chaosprinzip recht nahe. Das Leben kann bierernst, aber auch manchmal überaus pikkolofröhlich daherkommen.
Die Autorin beschreibt es gekonnt und mit Augenzwinkern, hängt sogar einige typische Leckereien der Familie Maiotti an den Schluss. Zum Beispiel "Insalata di rinforzo", "Struffoli" und natürlich wie "Panettone" am besten kreiert wird. Sozusagen als Nachtisch.



Canale Mussolini
Antonio Pennacchi erzählt den Faschismus in Italien erstmals aus einer neuen Perspektive. Tausende von Bauern aus den ärmlichen Regionen Venetiens wurden ab1928 in das malariaverseuchte Niemandsland südlich von Rom umgesiedelt, um an der Aushebung des Canale Mussolini mitzuwirken. Unter ihnen die Familie Peruzzi. Anfang des 20. Jahrhunderts hegten sie noch sozialistische Sympathien. Bald jedoch leisten sie dem Duce überzeugte Gefolgschaft und arrangierten sich mit dem System. Und privat tut sich auch einiges...
448 Seiten, 9,99 Euro - Piper




Niemandsland
Auf der Flucht: Ihr Ziel ist das ferne London. In Lieferwagen und Güterzügen versteckt, oder zu Fuß durchqueren die Brüder Aryan und Kabir ganz Europa. Sie leiden unter Hunger, Erschöpfung und bitterer Kälte. Sie geraten in die Hände von skrupellosen Schleppern und müssen für Bauern Zwangsarbeiten verrichten. Sie stehlen, um zu überleben. Jeden einzelnen Tag kämpfen sie, um ihrem Ziel ein kleines Stückchen näher zu kommen. Und immer halten sie zusammen. "Niemandsland" ist ein bewegenes, aber niemals rührseliger Roman, der den Leser das Schicksal von Flüchtlingskindern miterleben lässt.
Carolin Brothers - Bloomsbury, 288 S. 9,99




Bewegte bis stürmische See
Man nehme einen meist ruhigen Küstenort in der Normandie, ein Bed and Breakfast-Hotel, das Meer, eine bunte bis bizarre Mischung unterschiedlicher Charaktere, dazu einen Mordfall, dazu Spannung, und es ergeben sich brauchbare Ingredienzen für einen interessanten Krimi. In ihrem Roman "Bewegte bis stürmische See" beschreibt Sophie Bassignac gekonnt und unterhaltsam den Mordfall. Die Autorin stammt selbst aus der Normandie, genauer gesagt aus Dieppe. Also da, wo im 2. Weltkrieg die Alliierten zunächst vergeblich landen wollten. Ein Ort mit Geschichte und typisch französischem Charme. Das Buch erhielt gute Kritiken, besonders in Frankreich ist die Autorin, die in Paris lebt, angesagt.
Erschienen im Atlantik-Verlag, Preis 12,99 Euro.




Darm mit Charme
Viel über ein völlig unterbewertetes Organ, nämlich den Darm, erfährt man in dem Bestseller von Giulia Enders. Die Wissenschaftlerin mit einem Faible für Mikrobiologie beleuchtet viele Zusammenhänge von Nahrung, Verdauung, Stoffwechsel und das aus einem ziemlich ungewöhnlichen Blickwinkel. Die Autorin zieht damit wichtige Schlüsse. So können z.B. ihrer Meinung nach Übergewicht, Depressionen und Allergien mit einem gestörten Gleichgewicht der Darmflora zusammenhängen. Das u.a. sagen neuesten Forschungen, und der Leser gewinnt bei der unterhaltsamen Lektüre völlig neue Einsichten über eigentlich etwas ganz Alltägliches. Wussten Sie z.B., dass Erwachsene etwa 100 Billionen Mikrolebewesen im Durchschnitt sozusagen als Untermieter mit sich herumtragen? Viele auf der Haut, manche nützlich, einige schädlich, der Großteil lebt im Darm, dank der Evolution in dieser Lebensweise bestens angepasst.



Ein Glück für immer
New Orleans in den Fünfzigerjahren: zwielichtige Gestalten, dunkle Gassen. Josie Moraine, Tochter einer Prostituierten, ist früh selbstständig geworden. Über dem Buchladen, den sie mit ihrem besten Freund Patrick zusammen führt, hat sie ein kleines Zimmer. Doch insgeheim träumt sie vom Smith College und einer Studentinnen-Freundschaft mit Charlotte. Und auch wenn das unerreichbar scheint für eine junge Frau ihrer Herkunft, will Josie sich nicht von ihren Plänen abbringen lassen. Dann taucht der Gangster Cincinnati in der Stadt auf. Ein Mann wird ermordet. Und Josie muss Entscheidungen treffen, die ihr Schicksal bestimmen. ISBN: 9783551560025.



Wie alles begann
Eigentlich hat Alan West Wichtigeres zu tun, als in diesem Sommer durch die brennenden Rockies zu fahren: nämlich endlich seine Abschlussarbeit und sein Liebesdrama mit Darby zu beenden. Doch dann erleidet sein Großvater »Gramps« einen Herzinfarkt und möchte nach fast dreißig Jahren noch einmal seinen Sohn Jack, Alans Vater, sehen. Und so begibt sich Alan mit Gramps’ altem Freund Archer und Familienhund Puck in einem alten Ranger auf eine abenteuerliche Fahrt durch lodernde Berge. Es wird eine Reise in die Vergangenheit, die Archer mit seinem Leben konfrontiert und den jungen Alan mit seiner Herkunft. Eine Geschichte um Verrat, um Liebe und Hass und um das, was im Leben bleibt, wenn alle fortgegangen sind, die man liebt oder zu lieben glaubt. Ein Roman, in dem man die Luft der kanadischen Wälder atmet und die Kleinstadtatmosphäre auf der Haut spürt. ISBN: 9783423260565. Preis 16,90.



Der Hundertjährige, der aus dem Fenster
stieg und spurlos verschwand
Der witzige Roman von Jonas Jonasson sorgte für Aufmerksamkeit. Die Überschrift verrät bereits grotesken Humor. In der Tat ist der Inhalt ziemlich grotesk. Und das bei rund 430 Seiten im Taschenbuchformat. Aber der Autor erliegt dem Wunsch, hier eine besonders krasse Geschichte zum Besten zu geben. Er übertreibt zu stark und das gibt der Geschichte einen starken Dämpfer bezüglich Glaubwürdigkeit. Manche mögen das aber, siehe Harry Potter. Immerhin, Jonasson hat mit diesem Werk einen Bestseller gelandet.



Wenn Männer zu sehr vierzig werden
Peter Vollmer ist ein glücklicher Mensch. Er sieht die Welt als Kabarettist, sich mittendrin und alles von der komischen Seite. Das mag man als etwas einseitig - Einstein spricht von relativ - halten, unterhaltsam ist diese funny sight of the street schon. Schließlich ist die Welt bunt und kurios, mit vielen Facetten an Merkwürdigkeiten.

Natürlich bleiben denn auch die mitmenschlichen Beziehungen nicht unerwähnt.Das Buch liest sich gut. Auf der Bühne geht er in die Vollen, gibt alles und schießt des öfteren über das Ziel hinaus und auch unter die Gürtellinie. Aber das verzeiht ihm das Publikum gerne, Das ist nun mal so oder kann schon mal verstärkt vorkommen - bei Männer um die vierzig, nicht wahr?
Verlegt im Lappan-Verlag, Hard-Cover, 240 Seiten.



Sommertöchter
Lisa Maria Seydlitz über ihren Roman: "Ein Sommer in der Bretagne, zwei junge Frauen und eine Handvoll Vergangenheiten, die sich kreuzen. Es geht um eine scheinbar idyllische Kindheit, um Bilder, die sich nach und nach wie ein Puzzle zusammenfügen lassen. - Ich erzähle von Hoffnung und Ernüchterung, von Strahlendem und Traurigem und von all dem, das sich erst mithilfe anderer und zeitlicher Distanz erkennen lässt."
DuMont, 208 Seiten - 18,99 Euro.




Die Pilgerreise des Harold Fry
Eine Geschichte, die banal anfängt. Eigentlich will Harold nur zum Briefkasten. Doch dann läuft er 1000 Kilometer weit. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze. Ein anrührender Roman, der den Alltag in einem anderen Licht erscheinen lässt. Sehr nett von der Autorin Racher Loyce erzählt und von zeitloser Bedeutung.
Im Krüger Verlag erschienen.




Liebe in Kingsbridge
Hörbuch
Anne Moll liest aus dem Roman von Ken Follet: Eine Architekturstudentin entwirft ein Städtbauprojekt für Kingsbridge. Das Vorhaben droht zu scheitern, aber vielleicht ergeben sich in einer völlig anderen Richtung neue Chancen?

Die Sprecherin Anne Moll ist ausgebildete Rundfunksprecherin und hat bereits Erfahrung mit Hörbüchern. Im vorligenden Fall setzt sie ihr Können perfekt und gekonnt ein. Ken Follet wurde vor allem durch seinen Weltbestseller "Die Säulen der Erde" bekannt.
ISBN: 9 783833 196249 - Tandem Verlag




Kein Wort zu Papa
I
n dem an die 400 Seiten starken Unterhaltungsroman knüpft die Autorin Dora Heldt an ihre Romane "Urlaub mit Papa" und "Tante Inge haut ab" an. Ihre flotte nette Schreibe, große Erzählkunst, Szenen aus dem Alltag sind ihr Metier. Zahllose Leser/innen erfreuen sich an Geschichten, die wirklich aus dem Leben gegriffen zu sein scheinen.

Gerne baut die gelernte Buchhändlerin Regionales mit ein, am liebsten die norddeutsche Küste. Da ist zuhause und kennt sich aus.
Buch ist im DTV erschienen und kostet 13,30 Euro.






MacLean und die Narren
Hessen-Krimi
Ein erster Kriminalroman mit regionalen Bezügen von Olaf Dellit. Wir kennen das, Dörfer und kleine Städtchen sehen so friedvoll und idyllisch aus, so dass der flüchtige Besucher davon träumt, hier seinen nächsten Urlaub zu verbringen. So eine Stadt ist Fritzlar mit dem mittelalterlichem Ambiente einer ehemaligen Kaiserstadt im alten Ortskern. Wie so oft, trügt der Schein der Harmlosigkeit.
Für MacLean, der als deutsch-schottischer Detektiv versucht, hier privat und geschäftlich Fuß zu fassen, wird es kritisch. Er muss einen schwierigen Auftrag lösen, egal wie.
VKP 11,80, region-verlag.



HessenEssen
Ein Bilderbuch mit deftigen Rezpten soll es sein und ist es auch geworden. Mit liebevoller Grafik und nettem Cover, und auch die Rezepte, die zum Nachkochen animieren, erscheinen gelungen.

Herausgegeben wurde das 48 Seiten starke Büchlein von Leonore Poth, die in Offenbach Grafik Design und Zeichentrickfilm studiert hat. Der zweite im Bunde ist Peter Schwindt. Als gebürtiger Bonner lebt und arbeitet er in Hanau. - Erschienen ist das Buch im CoCon-Verlag, Preis 12,80 Euro.



Bad Wildungen in der Nachkriegszeit
Die Zeit vergeht, alles ändert sich, und das möchte man gerne dokumentiert sehen. Wie war es doch früher? Der Bad Wildunger Historiker Dr. Thomas Seibel hat sich um die Aufarbeitung der Geschichte der renommierten Badestadt in den Jahren nach dem Krieg bemüht. Die Ergebnisse hat er u.a. in einem neu erschienenen Buch herausgegeben. Der Band hat die ISBN-Nr. 978-3-86595-349-0, ist in s/w mit vielen Abbildungen erschienen und kostet im Handel 15.30 Euro.



Ausgekocht. Hinter den Kulissen hessicher Macht
Roland Koch liebte den großen Auftritt, große Worte und Szenarien. Zum großen persönlichen Anspruch passte allerdings herzlich wenig zusammen. Autor Pitt von Bebenburg hat sich hessisches politisches Anspruchsdenken der Ära Koch genauer angesehen und es analysiert. Sein Ergebnis ist für die Betroffen allerdings wie zu erwarten nicht besonders positiv ausgefallen.
Eichborn-Verlag, 14,95




Google und der Buchmarkt
Die Verleger in Europa, die Autoren und nicht zuletzt der Buchhandel schauen argwöhnisch auf die Firma Google, die weltweit größte Suchmaschinei und deren Aktivitäten. Sie will millionenfach Werke einscannen und abrufbar machen. Der Haken: Die Verleger, die Autoren und Rechteinhaber gehen teilweise leer aus oder werden vermutlich leer ausgehen. Beim Buchhandel dürfte es in diesem Zusammenhang ebenfalls einige Probleme geben, denn die Bestellungen könnten dann am bisherigen klassischen Handel im wesentlichen vorbeilaufen.



Bluthochdruck besiegen
Zum Inhalt: Autor Alfred Stehbeck erläutert wirksame, ganz natürliche Maßnahmen gegen den tückischen Bluthochdruck, ohne Medikamente und deren unangenehmen Nebenwirkungen. Bezieht sowohl alte Heilverfahren und Strategien mit ein. Stehbeck beschreibt leicht verständlich, wie man in der Regel durch eine recht einfache Umstellung der täglichen Ernährung sowie mit etwas mehr körperlicher Bewegung Bluthochdruck heilen und besiegen kann.



aXcente - Neue Architektur der Region
Rhein-Main / Südhessen erschienen
Wie schön und aktuell Architektur sein kann, zeigt die neue Ausgabe aXcente. Sie zeigt attraktive, zukunftsweisende Bauprojekte im Raum Rhein-Main und Südhessen. Keine Frage, dass diese geschichtsträchtige und wirtschaftlich starke Region eine wichtige Rolle in Hessen spielt.



Dokumentiert werden ausgesuchte private Wohnungsbauvorhaben bis hin zu Zweckbauten. In der Rubrik EnergieSparhäuser finden sich intelligente Lösungen unter dem Gesichtspunkt des möglichst niedrigen, optimalen Energieverbrauches. Das Buch ist sowohl als Buch wie auch CD im Buchhandel erhältlich. Für den architekturinteressierten Laien besonders schön, dass es eine Auswahl fantastischer Aufnahmen der Luminale 08 enthält. Bildmaterial, das ohne große Worte auskommt und sozusagen für sich selbst spricht. Siehe auch unter www.axcente.de.



Antonio im Wunderland
Als Schwiegersohn von Antonio, eines italienischen Gastarbeiters der ersten Stunde, erlebt der Erzähler Jan Weiler den Alltag einer gemischt kulturellen Familie - er stammt aus Süditalien, sie ist Deutsche, beide haben zwei Töchter - mit allen Höhen und scharfsinnigem Tiefgang, aber lust- und humorvoll erzählt.

Die tagtäglich einfachen Dinge im Alltag bekommen so ihre besondere Bedeutung. Vor allem, wenn die Kultur des Herkunftslandes eine große Rolle spielt, die Verabschiedung aus dem Beruf ansteht, das Rentnerdasein beginnt. Antonio hat sein Haus abbezahlt und will nun mit Benno und dem Schwiegersohn seinen Traum erfüllen: eine Reise nach Amerika. Das verspricht nicht nur spannend zu werden, es ist auch spannend zu lesen - bis zur letzten Seite.
(Kindler-Verlag)





Die EGO-AG
Überleben in der Betrüger-Wirtschaft
Hier spricht wieder ein Wirtschafts-Fachmann aus der Praxis. Eine große Portion Satirisches ist den Zeilen beigemischt, um die Informationen noch deftiger und schärfer zu machen. Obwohl, die Wahrheiten sind schon hart genug.

Günter Ogger präsentiert Insiderwissen und zeigt Beispiele wie die großen Unternehmen am Markt agieren, Kunden über den Tisch ziehen, Kartelle bilden, Vorteile aus nicht gerechtfertigten Subventionen ziehen. Da wird im kleinen wie großen Business gelogen und betrogen, aber macht nichts - jeder dritte Täter geht nach Schätzungen straffrei aus. ..Zitat: "Und wenn mal ein Wirtschaftsganove im Gerichtssaal landet, stehen seine Chancen, dass er ihn auch wieder verlassen darf, nicht schlecht: 80 Prozent der Verfahren enden mit einer Geldbuße, Freiheitsstraßen werden meist auf Bewährung ausgesetzt.." Und Deutschland ist noch ein wenig krimineller als das restliche Europa.




Autoren für Belletristik und Sachbücher gesucht, Kontakt unter: mail@region-online.com - siehe auch produziere-ihr-buch.de oder axcente.de



Rheuma und Gicht
Selbstbehandlung durch Ernährung

Schmerzhafte Gelenk-Erkrankungen lassen sich häufig auf falsche Ernährung zurückführen.
Dieses Buch will anhand von vielen Beispielen: mit Frisch- und Vollwert-Kost beweisen, das mit Frisch- und Vollwert-Kost Gicht und Rheuma deutlich gebessert werden.





Die Seekarte
Eine alte Seefahrerkarte ist Anlass für das Treffen von Manuel Coy mit Sotó Tánger, einer aufregenden und andererseits kühl-rationalen Frau. Sie hat kühne Pläne, ein altes gesunkenes Schiff zu bergen.

Die Handlung wird breit und tief angelegt erzählt. Die Geschichte schrieb Arturo Pérez-Reverte, ein bekannter spanischer Autor, der einen großen Teil seiner Freizeit mit seinem Boot auf dem Meer verbringt. Daher auch die vielen nautischen Details. Die geschichtlichen Bezüge werden in die abenteuerliche Handlung eingestreut. Schließlich ist das gesunkene Schiff eines, das die Jesuiten besaßen und in einem geheimen Auftrag aus der Karibik zum Mittelmeer segelte, wo es von einem Korsar angegriffen und versenkt worden war. Das Buch ist im Verlag List erschienen, über 650 Seiten stark. Stellenweise langatmig ausschweifend erzählt, dann aber wieder spannend bis zum dramatischen Schluss.